"Man kann den Wert von Yoga nicht beschreiben, man muss ihn erfahren."*

 

Zum Yoga bin ich 2008 zufällig durch meinen ehemaligen Arbeitgeber gekommen, der ein eigenes Fitnessstudio betreibt. Ich habe alles ausprobiert, Krafttraining und sämtliche Kurse. Doch der Yoga war es, der mir das richtige Gefühl gab und mich überzeugt hat.

 


Und dann war die Zeit für eine Veränderung gekommen. Raus aus dem Job, rein in die Yogalehrerausbildung. Zwei Jahre lang habe ich Hatha Yoga in der Tradition von Swami Sivananda gelernt, ergänzt durch Zusatzausbildungen im Vinyasa Power Yoga, Yoga Nidra, Satyananda Yoga und Yin Yoga.

In meinen Stunden vermittle ich Dir eine gute Mischung aus fordernden und entspannenden Asanas, wobei es mir nicht so sehr darauf ankommt, dass Du perfekte Körperstellungen darbietest, sondern Deinen Körper (wieder) wahrnehmen kannst und Deinen Atem fließen lässt.

 

Pranayama, teils geführte Endentspannungen und Achtsamkeitsübungen gehören in meinem Unterricht dazu.

 

(*B.K.S. Iyengar)