MEDITATION

Freude am Nicht-Tun.

In der Meditation gehst Du in die Stille und nimmst von allen Sinneseindrücken Abstand.

Nach und nach kommst Du so in Kontakt mit Deinem wahren Selbst.

 

Swami Vivekananda vergleicht in einem Bild unseren Geist mit einem See und unsere Gedanken mit Wellen auf dem See. Die Bewegung der Wellen trübt das Wasser. Erst wenn sie innehält, wird das Wasser klar und transparent, so dass es möglich wird, das höchste Selbst auf dem Grund wahrzunehmen. Das Zur-Ruhe-Bringen der Gedanken im Geist ist Voraussetzung für die Erlangung spiritueller Befreiung.